Zu welchem Material sagen Sie JA?

von Sarah Morlock

Der berührendste und wahrscheinlich auch aufregendste Moment einer Trauung ist wohl das Tauschen der Trauringe. Sie symbolisieren bis heute die Verbundenheit eines Brautpaares. Trauringe sollen nicht nur schön aussehen, sondern auch lange halten – im Idealfall bis ans Lebensende. Dafür braucht es Materialien, die dieser hohen Anforderung gerecht werden.

Seit einigen Jahren sehr beliebt ist Titan. Das Leichtmetall überzeugt durch geringes Gewicht und extreme Robustheit. Veränderungen der (eher dunkel-grauen) Farbe treten nicht auf, Risse und Kratzer haben keine Chance – und sollten sie doch auftauchen, können sie leicht auspoliert werden. Da Titan nicht oxydiert, gibt es außerdem kein störendes Anlaufen. Weiterhin ist Titan frei von Nickel, weshalb es sich optimal für Allergiker eignet. Im Vergleich zu Edelstahl oder Platin ist Titan sogar einigermaßen preiswert. Einziger Wermutstropfen: Aufgrund seiner robusten Eigenschaften wie extremer Hitzebeständigkeit und hoher Masse kann Titan nicht nachträglich angepasst werden.

Ganz ähnliche Eigenschaften wie Titan weist Platin auf. Trauringe aus Platin sind ebenso robust und farbecht. Auch sie halten ein Eheleben lang. Was beide Metalle unterscheidet, ist das Gewicht und die Farbe. Platin hat das höchste spezifische Gewicht aller Schmuckmetalle, was es extrem hochwertig und edel macht. Farblich ist Platin von Natur aus weiß, was gerade Diamanten perfekt zur Geltung bringt. Außerdem sind Diamanten in der schweren, unverwüstlichen Qualität von Platin sicher geschützt. Platin gilt als edelstes Schmuckmetall. Sehr ähnliche Eigenschaften wie Platin hat das preisgünstigere Palladium, das sich steigender Beliebtheit erfreut.

Ebenso schonend für den Geldbeutel sind Trauringe aus Silber, welches, wie alle anderen Materialien, individuell gestaltbar ist. Eine weitere günstige Alternative sind Trauringe aus Edelstahl. Gut verarbeitet erinnern sie optisch an Silber oder Weißgold. Eine Kombination mit Gold und das Veredeln mit Brillanten oder einer Gravur sind schöne Ideen, um individuelle Eheringe zu erhalten.

Der zeitlose Klassiker unter den Trauringen ist sicherlich nach wie vor Gold. Hier kann man zwischen verschiedenen Goldfarben und -qualitäten wählen. Klassisches Gelbgold, Weißgold, Rotgold – je nach Vorliebe. Die Goldfarben können auch miteinander kombiniert werden. Gold Ringe gibt es in verschiedenen Preiskategorien. Auch andere Materialien wie Holz, Stahl und Carbon erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und schaffen noch mehr Raum, um Trauringe zu kreieren, die den Charakter des Ehepaars unterstreichen.

Egal, für welches Material das Brautpaar sich entscheidet, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Trauringe zu individualisieren. Es ist also eine spannende Reise bis zum perfekten Trauring.
Hier einige Anregungen der verschiedenen Materialien und Kombinationen der Firma Breuning GmbH www.breuning.de

Ringe Breuning

Tags: