Trauringe als Schnäppchen

von Judith Schomaker

Die Trauring Saison neigt sich dem Ende zu, schließlich finden die meisten Eheschließungen während der warmen Jahreszeit statt und die Entscheidung der zukünftigen Trauringe ist bereits gefallen. Auch bei den Juwelieren und Goldschmieden ist das Ende dieses saisonalen Phänomens erkennbar – sie senken die Preise für Trauringe.

Wenn man bedenkt, dass Trauringe keinesfalls eine Anschaffung für nur eine Saison sind, ist diese Gebaren der Hersteller kaum verständlich. Und doch ist ein merklicher Preisunterschied erkennbar.
Saison für Saison ändern sich die Kollektionen der Eheringe, neue Features wie etwa Trauringe mit schwarzen Einfassungen oder gar schwarzen Diamanten sind der Renner einer Kollektionsperiode, in einer anderen Saison ist schichte Eleganz angesagt. Damit reagieren Juweliere und Co. genau auf das Gro der Kundschaft. Zwar ist es immens interessant, neue Designs bei der Wahl der zukünftigen Trauringe vorgeführt zu bekommen, dennoch entscheidet sich ein Großteil der Kundschaft für Eheringe, die auch in 10, 20 oder 30 Jahren noch zeitlos und modern sind. Hier verhält es sich ähnlich der Kollektionen in Sachen Mode. Auf dem Laufsteg werden extravagante, aber wenig tragbare Bekleidungshighlights bekannter Designer vorgestellt, für den Endkunden aber sind real tragbare und alltagstaugliche Designerstücke maßgeblich. Damit ist auch die stetig wechselnde Kollektionswahl bei Trauringen zu erklären. Kaum ein Laie sieht auf den ersten Blick, in welcher Epoche der Ehering gekauft wurde, erst die absoluten Modestücke verraten annähernd ihr Alter. Gut also für all diejenigen, die gerne einen modischen Ehering ihr Eigen nennen möchten und dabei nicht so tief in die Tasche greifen wollen. Und für alle, die sich für eine Hochzeit in den Wintermonaten entschieden haben, kommt das Saisonende in punkto Trauringe wie gerufen!

Tags: , ,