Kurioses rund um die Hochzeit und das Ja-Wort

von Judith Schomaker

Die Ehe an sich ist schon von Besonderheiten gekrönt. Meist wird in jungen Jahren der Bund fürs Leben geschlossen, das Fest mit Freunden und Verwandten gefeiert – eine einmalige und intime Angelegenheit. Dass es auch anders geht und welch ungewöhnliche Begleiterscheinungen eine Hochzeit manchmal mit sich bringt, zeigen die folgenden zehn Meldungen rund um das Thema Hochzeit!

Für eine Ehe ist es nie zu spät, so dachten wohl auch Francois Fernandez und Madeleine Francineau, als sie sich im stolzen Alter von zusammen 190 Jahren das Ja-Wort gaben. In einem Altenheim ehelichte der 96-jährige seine zwei Jahre jüngere Traumfrau. Das Paar hält damit den schönen Rekord des ältesten Hochzeitspaares.

Liebe kennt keine Größe, schließlich findet sich das passende Gegenstück für jeden! So auch für Bao Xishun, mit 2,36 Meter der zweitgrößte Mann der Welt. Nach langer Suche nach der passenden Frau ehelichte der Chinese 2007 seine angebetete, mit 1,68 Metern verhältnismäßig kleine Shujuan. Im wahrsten Sinne des Wortes eine große Liebe!

Vom Heiraten nie die Nase voll bekommt offenbar Linda Essex. 23 Mal wurde geheiratet und immer wieder Treue bis zum Tod versprochen. Bei den Männern kann ihr nur Glynn Wolf das Wasser reichen. Der Baptistenpfarrer brachte es auf 28 Eheschließungen. Und noch ein letztes Mal gaben sich die Beiden das Ja-Wort – dieses Mal gemeinsam!

Mit der wohl kürzesten Ehedauer glänzt Britney Spears. Gerade mal 55 Stunden dauerte der „Bund fürs Leben“ mit Jugendfreund Jason Alexander. Dicht gefolgt wird das Paar von Dieter Bohlen und Verona Feldbuch, hier hielt die Ehe allerdings ganze vier Wochen. Aber auch bei den langen Ehe gibt es imposante Rekorde. Der Weltrekord wird mit 87 Ehejahren von einem indischen Paar gehalten, nur möglich durch die frühe Eheschließung mit erst fünf Jahren.

Für manche ist die Kirche das ideale Umfeld, um sich das Ja-Wort zu geben, andere bevorzugen eher ungewöhnliche Orte zur Eheschließung. So auch 34 Paare aus 22 Ländern am Valentinstag im Jahr 2001. Sie schlossen den Bund fürs Leben unter Wasser vor der thailändischen Insel Ko Kradan. Natürlich inklusive „Küss die Braut“ – aber nicht so ausgiebig.

Ehepaare mit Musterehen zum neidisch werden gibt es wie Sand am Meer. Das prominenteste und beliebteste in dieser Rubrik ist das Tennispaar Steffi Graf und Andre Agassi, dicht gefolgt von der Politik, die Helmut Schmidt und seiner Loki Platz zwei einbrachte. Rang drei belegt Heidi Samuel (ehemals Klum) mit ihrem Seal. Am wenigsten werden übrigens Camilla Parker Bowles und Prinz Charles beneidet, mit Franjo und Verona Poth (ehemals Feldbusch) möchte auch niemand gerne tauschen.

Der Verlust des Eherings bringt ja bekanntlich Unglück. Angelo und Bridget Percolo aus den USA hingegen nicht. Nach einem unglücklichen Verlust des Eherings fanden sie diesen nach langer, mühseligen such unter etlichen Tonnen Müll.

Das wohl teuerste Hochzeitsfest der Welt feierte der Kronprinz von Brunei im Jahr 2004. Fasziniert und überglücklich über die Ehelichung scheute er keine Kosten und Mühen, um eine Hochzeit der Superlative zu schaffen. Ganze 12 Tage feierte der damals 30-jährige Thronfolger mit seiner 17-jährigen Braut die arrangierte Eheschließung und ließ sich das Spektakel rund 40 Millionen Euro kosten.
Liebe lässt sich nicht aufhalten und kennt ja bekanntlich keine Hindernisse. So auch im brasilianischen Carandiru-Gefängnis. Hier gaben sich im Jahr 2000 120 Insassen an einem einzigen Tag das Ja-Wort. Nur die Flitterwochen werden die Frischvermählten wohl noch für ein Weilchen verschieben müssen.

Tags: , , , ,