Kleine Diamantenkunde

von Judith Schomaker

BrillantringLange galten die vier C`s als Klassifizierung für Diamanten und sollten ihre Qualität kennzeichnen: Clarity, Colour, Cut und Carat. Im Laufe der Zeit hat sich jedoch noch ein weiteres C hinzugesellt und das ist auch gut so. „Confidence“ zertifiziert Diamanten, mit dessen Erlösen keine gewaltförmigen Konflikte finanziert werden, sie also nicht als so genannte Blut-Diamanten gelten.

Clarity bezeichnet die Reinheit des Diamanten. In den meisten Diamanten sind mit einer Lupe für den Fachmann sehr kleine, natürliche Merkmale zu sehen. Diese Einschüsse verhindern, dass das Licht den Stein ungehindert durchdringen kann. Je kleiner und je weniger dieser Einschüsse ein Diamant aufweist, desto wertvoller und reiner wird er auch bezeichnet. Kategorisiert wird nach folgendem Schema

Bei 10-facher Vergrößerung zu erkennen:

Lupenrein – if
Sehr, sehr kleine Merkmale – vvsi
Sehr kleine Merkmale – vsi
Kleine Merkmale – si

Mit dem bloßen Auge erkennbar:

Deutliche Merkmale – p1
Größere Merkmale – p2
Grobe Merkmale – p3

Unter Colour wird die Farbe des Diamanten klassifiziert. Je farbloser, je wertvoller! Unterteilt wird hierbei nach der Englischen Bezeichnung oder der Unterteilung nach GIA-Standard. Die farblosesten, blauweißen Diamanten werden mit River bezeichnet und tragen die Buchstaben D und E. Gefolgt werden sie von feinem Weiß (Top Wesselton) mit den Buchstaben F und G, weiß (Wesselton) mit der Bezeichnung H und schwach getöntem Weiß (Top Crystal) mit den Buchstaben I und J. Danach folgen die Abstufungen bis hin zum getönten (Yellow) Diamanten mit dem Buchstaben Z.

Der Cut bringt dem Diamanten erst seine unglaubliche Ausstrahlung. Der ideale Schliff ist der Brillant-Schliff, denn nur er bringt ein Optimum an Brillanz und Farbzerlegung, sodass der fertig geschliffen und polierte Diamant sein wahres Feuer entfachen kann. Grundlegend von Bedeutung ist sowohl die Anzahl der Facetten (Brillantschliff 56 Facetten), als auch deren Verteilung auf Ober- und Unterteil des Steins, ihre symmetrische und größenmäßige Anordnung und ihr Winkel zur Rundistenebene. Kurz gesagt, es muss alles stimmen und verlangt ein Höchstmaß an Können, damit ein Diamant den perfekten Schliff erhält.

Carat bezeichnet das Gewicht eines Diamanten. Ein Carat entspricht dabei 0,2 Gramm. Ein Carat wiederum ist unterteilt in 100 Punkte. Ein Diamant mit 50 Punkten hat also 0,5 Carat und wiegt 0,1 Gramm.

Wie schon anfangs erwähnt, bezeichnet Confidence die Herkunft des Diamanten. Diese Zertifizierung tragen nur Diamanten, die nach den Kriterien des internationalen Kimberley-Abkommens geschürft wurden und nicht der Finanzierung von Waffen und Kriegen dienen.

Tags: , , , , ,