Die Magie der Diamanten

von Judith Schomaker

Das Modell Trondheim der Pforzheimer-Trauringe-Manufaktur

Das Modell Trondheim der Pforzheimer-Trauringe-Manufaktur

Ein mit Diamanten besetzter Trauring ist das nonplusultra einer jeden Braut und garantiert Verzückung pur. Nicht nur, dass der Diamant als Symbol für die Unvergänglichkeit steht, auch ist es das wohl kostbarste Geschenk, was uns die Natur zu bieten hat.
Diamanten üben seit ewigen Zeiten eine tiefe Faszination auf den Menschen aus – seine Reinheit, sein Glanz, seine Kostbarkeit, es gibt kein anderes Material, was eine solch natürliche Schönheit so zeitlos in sich vereint.

Vielleicht ist es seine Seltenheit, die ihm eine so magische Anziehungskraft verleiht, vielleicht ist es aber auch das unwiderstehliche Funkeln, welches dem Diamanten erst durch den richtigen Schliff verliehen wird. Schon die Griechen glaubten, dass es sich bei einem Diamanten um die Tränen der Götter handelte, bei den alten Römern waren es Bruchteile gefallener Sterne. Seinen Zauber und seine Magie hat der Diamant bis heute beibehalten und steht nach wie vor hoch im Kurs.

Bei der Wahl des richtigen Diamanten für den Ehering sollte daher der persönliche Geschmack entscheiden. Doch es gilt auch, die objektiven Kriterien eines Diamanten in die Auswahl mit einzubeziehen- die 4 Cs:

Carat
Das Karatgewicht bezeichnet das Gewicht des Diamanten nach dem Schleifprozess. Um einen Diamanten mit einem Karat zu erhalten, müssen rund 250 Tonnen Kimberlit gefördert werden, auch dann wiegt nur einer von 1000 Diamanten mehr als ein Karat.

Cut
Erst der Schliff verleiht dem Rohdiamanten seinen unverkennbaren Glanz. Je besser der Schliff, desto mehr Glanz und Feuer geht von dem Diamanten aus. Der höchste Schliff macht den Diamanten zum Brillianten: der Brilliantschliff!

Colour
Dieses Kriterium bezeichnet die Farbe des Diamanten. Hier gilt: Je weißer, bzw. farbloser, desto hochwertiger und schöner ist der Diamant. Bei einem gänzlich farblosen Diamant wird dieser vom Licht durchdrungen, welches auf der anderen Seite in allen Farben des Regenbogens funkelnd wieder zum Vorschein kommt. Höchster Farbgrad auf der Skala ist der River+

Clarity
Den Wert des Diamanten bestimmt unter anderem seine Reinheit. Je reiner der Diamant, je besser kann er das Licht reflektieren und je spektakulärer ist sein Erscheinungsbild. Von lupenreinen Diamanten spricht man, wenn der geübte Fachmann bei 10facher Vergrößerung keine Einschüsse im Stein erkennen kann. Grobe Einschüsse sind hingegen selbst vom geübten Laien mit bloßem Auge erkennbar.

Tags: , , , ,