Die Brautfrisur: Am großen Tag einfach bezaubernd aussehen

von Alexander König

Ja ich will: Die Hochzeit steht fest, jetzt muss nur noch alles geplant werden. Bei der typischen Hochzeitsplanung schlägt das Herz jeder Frau höher, wenn es um die Wahl eines Brautkleids geht. Mindestens genauso wichtig ist aber auch die zum Kleid passende Frisur. Welche Möglichkeiten es gibt, erklären wir im Anschluss.

Ob elegante Hochsteckfrisur, rebellischer Kurzhaarschnitt oder romantische Lockenmähne - die passende Frisur trägt maßgeblich zum Look der Braut bei. Der Gesamtlook muss natürlich von Kopf bis Fuß perfekt sein, schließlich sind am großen Tag alle Augen auf die Braut gerichtet. Die Wahl der Brautfrisur trifft man im Idealfall, nachdem man das Brautkleid ausgewählt hat. Denn beide Elemente müssen aufeinander abgestimmt sein. Auch die eigene Gesichtsform sowie andere Elemente des Körpers, der Hals zum Beispiel, beeinflussen die Wahl der idealen Frisur.

5 Tipps zur Wahl einer Brautfrisur

  1. Nachdem man das Brautkleid gefunden hat, sollte man sich zum Beispiel hier im Internet und in Zeitschriften nach Brautfrisuren informieren. Die Hauptkandidaten druckt man am besten aus und bringt sie beim nächsten Friseurtermin mit.
  2. Beim Friseur sollte man sich, anhand der zuvor gesammelten Fotos, beraten lassen. Mit dem Friseur kann man abklären, ob man die Haare wachsen lassen sollte oder eine Haarverlängerung sinnvoll ist.
  3. Etwa einen Monat vor der Hochzeit sollte man die ausgewählte Frisur erstmals testen. Bei diesem Test sollte man auch Haarschmuck verwenden und ein Foto des Brautkleids für den Friseur bereithalten. Er wird in puncto Stilfragen Rat wissen.
  4. Die Braut sollte sich die Gesamtdauer für das komplette Styling notieren. So kann sie besser einplanen, wie sie ihren Hochzeitstag organisieren muss.
  5. Kurz vor dem großen Tag sollte man auf Experimente mit neuen Haarprodukten verzichten. Vor dem Hochzeitstag überlässt man dem Friseur die gesamte Haarpflege und das Styling.

Haarverlängerung: Wenn die Haare zu kurz sind

Die zuvor angesprochene Haarverlängerung ist bei Brautfrisuren keine Seltenheit. Für Bräute, die im Regelfall kurzes Haar tragen und dieses speziell für die Hochzeit nicht wachsen lassen können oder wollen, sind Extensions die ideale Lösung. Extensions sind von Echthaar praktisch nicht zu unterscheiden, wenn sie von hoher Qualität sind. Das Schöne an Extensions ist, dass sie sich genauso wie echtes Haar behandeln lassen: Wellen, tönen, glätten, hochstecken - alles ist möglich.

Zur Befestigung von Extensions gibt es mehrere Methoden. Wenn sie nur für den Hochzeitstag gewünscht sind, sind Extensions mit Clips die beste Wahl. Extensions müssen aber nicht nur zwingend das gesamte Haar verlängern, sie können auch farbige Akzente in der Brautfrisur setzen, zum Beispiel als einzelne farbige Strähnen.